vergrößernverkleinern
Bode Miller gewann 2002 in Salt Lake City Silber im Riesenslalom und der Kombination © getty

Der Superstar der Skiszene konzentriert sich voll auf die Olympischen Winterspiele in Vancouver und gibt Gold als Ziel aus.

München - Ski-Star Bode Miller setzt seine Karriere fort und will als Mitglied des US-Teams zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010.

Wie der viermalige Weltmeister auf einer Pressekonferenz im Staples Center von Los Angeles verkündete, wird er nach zweijähriger Solotour in seinem eigenen Team auch im

Weltcup wieder für den nationalen Verband an den Start gehen.

Nach 31 Siegen im Weltcup will der erfolgreichste alpine Ski-Läufer der USA in Kanada endlich auch olympisches Gold. Bislang hat er lediglich zwei Silbermedaillen von den Spielen 2002 in Salt Lake City zu Buche stehen. 2005 und 2008 gewann er den Gesamt-Weltcup.

Vorzeitiges Saisonende

Vor zwei Jahren hatte Miller sich vom US-Verband losgesagt und tourte mit seinem eigenen Team im Wohnmobil durch die Saison.

Im vergangenen Winter hatte Miller die Saison ohne einen einzigen Weltcup-Sieg aus privaten Gründen vorzeitig beendet und damit Spekulationen um ein baldiges Karriere-Ende genährt.

"Will noch Einiges erreichen"

Zudem hatte er zuletzt Urlaub mit seiner kleinen Tochter Neesyn Dacey, die aus einer Beziehung mit einer Cheerleaderin aus den USA stammt, in Disney-Land gemacht und war beim Wellenreiten auf Hawaii gesichtet worden.

"Man überlegt sich, ob es nicht schön wäre, etwas Neues zu versuchen, aber dann merkst du, dass ein großes Loch zurückbleibt", sagte Miller. "Es gibt noch Einiges, was ich erreichen will."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel