vergrößernverkleinern
Felix Neureuther liegt im Slalom-Weltcup auf dem elften Platz © getty

Nah dran und doch weit weg: Felix Neureuther fährt in Wengen unter die Top Ten, schafft es aber wieder nicht aufs Podium.

Wengen - Ski-Rennläufer Felix Neureuther fährt auch drei Wochen vor der WM in Garmisch-Partenkirchen weiter seinem ersten Podestplatz in diesem Winter hinterher.

Der 26-Jährige belegte beim Sieg des Kroaten Ivica Kostelic beim Weltcup-Slalom im Schweizer Wengen Platz neun.

Für Neureuther war es nach zwei sechsten Plätzen immerhin die dritte Fahrt in die Top 10 im fünften Slalom der Saison.

In einer Gesamtzeit von 1:46,75 Minuten hatte der Partenkirchner 1,47 Sekunden Rückstand auf Kostelic, der schon seinen vierten Saisonsieg feierte. (DATENCENTER: Alle Weltcup-Ergebnisse 2010/11).

Kostelic führt

Insgesamt war es der 15. Erfolg für Kostelic, der am Freitag auch die Super-Kombination in Wengen gewonnen hatte. Im Gesamtweltcup führt er jetzt mit 726 Punkten vor dem Norweger Aksel Lund Svindal (511).

Rang zwei in Wengen belegte Marcel Hirscher (Österreich), der 0, 93 Sekunden langsamer war als Kostelic. Dritter wurde Jean-Baptiste Grange (Frankreich/0,99 Sekunden zurück).

In der Disziplinwertung liegt Kostelic ebenfalls auf Platz eins (353 Punkte), Neureuther ist Elfter (124). Stefan Kogler (Schliersee) schied bereits im ersten Durchgang aus.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel