vergrößernverkleinern
Slalom-Weltmeisterin Maria Riesch gewann 2008 den Super-G-Weltcup © getty

Lindsey Vonn siegt im Super-G und steht unmittelbar vor dem Gesamtweltcup-Sieg. Maria Riesch bleibt unter ihren Möglichkeiten.

Tarvisio - Auf ihrem Weg zum zweiten Gesamtweltcup-Triumph in Serie lässt sich die Amerikanerin auch von den deutschen Ski-Damen nicht mehr stoppen.

Nach den beiden zweiten Plätzen hinter Riesch und Stechert in der Super-Kombination und der Abfahrt beendete Vonn die Rennen im italienischen Tarvisio standesgemäß mit einem Sieg.

Im Super-G fuhr die Doppel-Weltmeisterin die Konkurrenz in Grund und Boden und gewann überlegen vor Fabienne Suter aus der Schweiz (0,51 Sekunden zurück) und Tina Maze aus Slowenien (0,67).

Riesch: Kaum noch Chancen

Weil Maria Riesch nach dem Erfolg in der Super-Kombination am Freitag (Super-Riesch siegt in der Super-Kombi) anschließend in der Abfahrt (10.) und im Super-G (17./1,15) unter ihren Möglichkeiten blieb, ist der Kampf um den Gesamtweltcup vor den neun noch ausstehenden Saisonrennen so gut wie entschieden.

Mit ihrem sechsten Weltcup-Sieg in diesem Winter baute Vonn ihren Vorsprung auf Maria Riesch auf nunmehr 299 Punkte aus.

"Dafür gibt es keine Erklärung", sagte die Partenkirchnerin über die große Dominanz ihrer Freundin in den "Speed"-Disziplinen.

Vonn nun erfolgreichste Amerikanerin

Die Amerikanerin lässt sich nicht einmal durch den Sehnenriss im Daumen stoppen, den sie sich beim Feiern ihrer zweiten Goldmedaille in Val d'Isere beim Öffnen einer Champagnerflasche zugezogen hatte.

Mit ihrem 19. Weltcup-Sieg ist Lindsey Vonn jetzt auch die erfolgreichste US-Skirennläuferin der Geschichte

"Wilde Henne" ausgeschieden

Beste Deutsche im abschließenden Super-G, in dem die Serie der deutschen Frauen von vier Siegen in Serie bei der WM und im Weltcup hintereinander riss, war Viktoria Rebensburg auf Rang 16 (1,10).

Am Tag nach ihrem ersten Weltcup-Sieg mit 0,01 Sekunden Vorsprung vor Lindsey Vonn schied die "wilde Henne", wie Gina Stechert von ihrem Trainer genannt wird, im Super-G kurz vor dem Ziel aus.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel