vergrößernverkleinern
Lindsey Vonn holte bei der WM in Val d'Isere Gold in der Abfahrt und im Super-G © getty

Als erste Amerikanerin sichert sich Lindsey Vonn zum zweiten Mal den Gesamtweltcup. Auch Riesch glänzt bei der Abfahrt von Are.

Are - Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn (USA) hat sich mit ihrem achten Saisonsieg vorzeitig und zum zweiten Mal in Folge den Gesamtweltcup gesichert.

Die Doppel-Weltmeisterin hat nach ihrem 21. Weltcup-Erfolg bei der Abfahrt im schwedischen Are 389 Punkte Vorsprung auf Maria Riesch und ist drei Rennen vor dem Saisonende von der zweitplatzierten Partenkirchnerin nicht mehr einzuholen.

Riesch wurde beim ersten von vier Rennen beim Weltcup-Finale 0,40 Sekunden hinter Vonn Zweite, doch auch ihr bestes Ergebnis in einer Abfahrt in diesem Winter reichte der Slalom-Weltmeisterin nicht, um das Rennen um die große Kristallkugel offen zu halten. "Die Kugel habe ich schon vor längerer Zeit abgehakt", sagte Riesch.

"Gut gearbeitet"

Dritte wurde Renate Götschl (Österreich, 1,26 Sekunden zurück). Bei leichtem Schneefall und schlechter Sicht auf der WM-Piste von 2007 demonstrierte Vonn zum wiederholten Mal ihre Klasse.

Für die 24-Jährige war es der zweite Abfahrtssieg in dieser Saison, die kleine Kristallkugel für die Beste in der Königsdisziplin hatte sie schon vor dem Rennen sicher.

"Zum zweiten Mal den Gesamtweltcup zu gewinnen, bedeutet mir sehr viel. Es ist nicht nur ein Zeichen, dass ich über eine Saison gut gearbeitet habe, sondern nun schon über zwei Winter", sagte Vonn, die als erste Amerikanerin die Gesamtwertung zweimal gewann.

Besser seit 2006 nicht mehr

Doch auch Slalom-Weltcupsiegerin Riesch (Vonn stürzt - Riesch tritt Rosis Erbe an) durfte sich freuen: Sie war in der Königsdizsiplin zuletzt bei ihrem Sieg in Lake Louise im Dezember 2006 besser.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel