Der Skirennläufer Marcus Sandell ist am Montag im Training auf dem Pitztaler Gletscher in Österreich schwer gestürzt.

Der Finne, der als große Hoffnung im Slalom und Riesenslalom seines Landes gilt, raste nach Berichten finnischer Medien in ein Geröllfeld.

Sandell wurde ins Krankenhaus von Innsbruck eingeliefert, wo ihm eine Niere entfernt werden musste.

Der 22-Jährige erlitt zudem Verletzungen an Milz und Rückgrat sowie Brüche des Nasenbeins und des Handgelenks. Ob Sandell seine Karriere fortsetzen, sei derzeit nicht absehbar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel