Carlo Janka aus der Schweiz gelangen in einer überragenden Manier drei Siege in drei Tagen, die deutschen Ski-Rennläufer sammelten nur jede Menge Frust.

"Das waren total beschissene drei Wochen hier. Ich habe keinen Schwung anständig fahren können", sagte Abfahrer Stephan Keppler zum Abschluss der Nordamerika-Tour des alpinen Weltcups in Beaver Creek.

Während Janka nach der Super-Kombination und der Abfahrt auch das Rennen in seiner Weltmeister-Disziplin Riesenslalom gewann, verpasste Felix Neureuther als 42. den zweiten Durchgang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel