Die Schwestern Maria und Susanne Riesch sind zwei Monate vor den Olympischen Spielen erstmals gemeinsam auf das Siegertreppchen gefahren.

Beim klaren Sieg der Französin Sandrine Aubert (1:43,24 Minuten) beim Slalom im schwedischen Are belegte Maria Riesch, die nach dem ersten Lauf noch in Führung gelegen hatte, mit 0,45 Sekunden Rückstand Rang zwei.

Sie lag damit weitere 0,41 Sekunden vor der jüngeren Schwester Susanne, die zum ersten Mal auf das "Stockerl" fuhr. Maria Riesch übernahm damit wieder die Führung im Gesamtweltcup.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel