Der dreimalige Olympiasieger Alberto Tomba hat die alpinen Rennläufer zum Streik aufgerufen.

Der dichte Wettkampfkalender belaste die Athleten zu sehr, weshalb sich die Verletzungen häuften, erklärte Tomba im Interview mit "Tuttosport". Seit Saisonbeginn seien bereits 21 Verletzte gemeldet worden.

"Die Athleten sollten rebellieren. Ich würde mich weigern, in diesen Zuständen die Wettkämpfe zu bestreiten, und das habe ich getan. Doch heute ist der Druck nicht nur vom Skiverband, sondern auch von den Sponsoren besonders stark", sagte Tomba.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel