Ski-Rennläuferin Maria Riesch hat beim Weltcup-Super-G im französischen Val d'Isere nur Rang 21 belegt. Die Partenkirchenerin wurde dabei unter anderem durch die Stürze von zwei Konkurrentinnen um eine bessere Platzierung gebracht. Zunächst hatte Riesch ihre Fahrt wegen des Ausscheidens von Anja Pärson (Schweden) abbrechen müssen, ihr Neustart verzögerte sich danach zusätzlich wegen eines Sturzes der WM-Zweiten Marie Marchand-Arvier (Frankreich).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel