Lindsey Vonn ist trotz ihrer Armverletzung beim Weltcup-Slalom im österreichischen Lienz gestartet.

Die Amerikanerin, die in der Gesamtwertung vor Maria Riesch in Führung liegt, war beim Riesenslalom an gleicher Stelle gestürzt und hatte sich dabei laut Rennarzt Franz Krösslhuber ein "schmerzhaftes Knochenmarködem" am linken Unterarm zugezogen.

Um ihren Arm zu schützen, fuhr Vonn mit einer Spezialschiene. Sie beendete den ersten Durchgang mit fast zweieinhalb Sekunden Rückstand auf die Führende, die Österreicherin Marlies Schild.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel