Der Slowene Andrej Jerman hat die Abfahrt von Bormio als letztes Weltcup-Rennen des Jahres gewonnen.

Der 31-Jährige setzte sich auf der berühmten "Stelvio" mit einer Zeit von 2:00,32 Minuten überraschend klar vor dem Österreicher Mario Scheiber durch, der 0,44 Sekunden zurücklag. Scheiber drohte allerdings wegen eines zu hohen Ski-Schuhs die nachträgliche Disqualifikation.

Didier Defago aus der Schweiz (0,53) belegte Rang drei.

In der Disziplinwertung bleibt Didier Cuche vorne, im Gesamtweltcup hat Carlo Janka Platz eins übernommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel