Michael Greis ist beim Weltcup in Oberhof als Zweiter des Sprintrennens zum ersten Mal im Winter auf das Siegerpodest gestürmt.

Nach 10 km lag der 33-Jährige nur 2,8 Sekunden hinter dem Russen Jegeni Ustjugow, der in 28:45,0 Minuten seinen zweiten Weltcup-Triumph in Folge feierte. Platz drei sicherte sich der Schwede Carl Johan Bergman.

Bei extrem schwierigen Bedingungen mit stürmischem Wind leisteten sich die restlichen deutschen Starter am Schießstand zu viele Fehler und kamen allesamt nur auf enttäuschenden hinteren Plätzen ins Ziel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel