Gina Stechert hat bei der Super-Kombination in St. Moritz auf den letzten Drücker das Olympia-Ticket nach Vancouver gelöst. Die Speedspezialistin fuhr beim Sieg der Schwedin Anja Pärson als Neunte zum zweiten Mal nach der Abfahrt in Cortina d?Ampezzo (14.) unter die ersten 15.

Hinter Pärson belegten die Österreicherin Michaela Kirchgasser und Lindsey Vonn die Plätze zwei und drei.

Maria Riesch und Viktoria Rebensburg waren im ersten Lauf, einem Super-G, ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel