Felix Neureuther hat eine gelungene Generalprobe für die Olympischen Spiele gefeiert.

Beim letzten Slalom vor Vancouver im slowenischen Kranjska Gora etablierte sich der Partenkirchner eine Woche nach seinem ersten Weltcupsieg in Kitzbühel als Vierter im Kreis der Medaillenanwärter. Zu einem Platz auf dem Siegertreppchen fehlten dem 25-Jährigen, der nach dem ersten Lauf noch Rang zwölf belegt hatte, nur 0,16 Sekunden.

Ted Ligety, zunächst Vierter, wurde wegen Torfehlers disqualifiziert.

Seinen vierten Saisonsieg am Berg Podkoren feierte Reinfried Herbst aus Österreich mit 0,40 Sekunden Vorsprung vor Landsmann Marcel Hirscher, der sich im Finale von Rang 16 nach vorne arbeitete.

Der 19-Jährige hatte am Vortag den Riesenslalom gewonnen. Den dritten Rang im Slalom belegte Julien Lizeroux aus Frankreich (0,53 Sekunden zurück). Herbst steht nun vor dem Gewinn des Slalom-Weltcups, sein Landsmann Benjamin Raich führt weiter im Gesamtweltcup.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel