Lena Dürr aus Germering hat zum Auftakt der alpinen Ski-WM der Junioren nur knapp eine Medaille verpasst.

Die 18-Jährige belegte beim Super-G im französischen Meribel Rang vier und fuhr dabei um 0,14 Sekunden an der Bronzemedaille vorbei. Ihre Mannschaftskollegin Isabelle Stiepel aus Mittenwald belegte Rang zwölf.

Beide Nachwuchs-Läuferinnen hatten sich mit jeweils einer Platzierung unter den Top 15 nur knapp nicht für die Olympischen Spiele qualifizieren können. Der Sieg in Meribel ging an Marine gauthier aus Frankreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel