Der österreichische Skirennläufer Christoph Gruber hat seine Laufbahn nach zwölf Jahren im Weltcup-Zirkus beendet. Das gab der 34-Jährige am Mittwoch auf einer Pressekonferenz am Flughafen Innsbruck bekannt. Gruber beginnt ab sofort eine Ausbildung zum Berufspiloten.

Speed-Spezialist Gruber hat in seiner Karriere insgesamt fünf Weltcups gewonnen und zieht sich wegen einer schweren Knieverletzung zurück, die er sich in der zurückliegenden Saison zugezogen hatte.

Beim Training zur Lauberhorn-Abfahrt in Wengen erlitt der zweimalige Olympia-Teilnehmer eine Gehirnerschütterung, einen Riss des Schienbeinkopfes, einen Anriss des Kreuzbandes und eine Meniskusquetschung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel