Michael Walchhofer hat mit dem ersten Weltcup-Sieg seit fast 21 Monaten die Durststrecke der Ski-Nation Österreich in der alpinen Königsdisziplin Abfahrt beendet.

Der Weltmeister von 2003 war bei der ersten Schussfahrt der WM-Saison im kanadischen Lake Louise nicht zu schlagen. In einer Zeit von 1:47,78 Minuten setzte sich der Routinier klar an die Spitze des Klassements. Walchhofer war 0,55 Sekunden schneller als sein Teamkollege Mario Scheiber und Aksel Lund Svindal (Norwegen), die zeitgleich auf Platz zwei fuhren.

Der letzte Sieg eines Österreichers bei einer Weltcup-Abfahrt war Klaus Kröll am 7. März 2009 im norwegischen Kvitfjell gelungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel