Die britische Skifahrerin Chemmy Alcott hat sich am Donnerstag im Abschlusstraining zum ersten Abfahrts-Weltcup der Saison im kanadischen Lake Louise das rechte Bein gebrochen.

"Sie ist gestürzt und hat sich beim Aufprall das Schienbein gebrochen. Es ist möglich, dass sie sich auch eine Fraktur des Wadenbeins zugezogen hat", sagte Renndirektor John Cassel. Doppel-Olympiasiegerin und Weltcup-Spitzenreiterin Maria Riesch (Garmisch-Partenkirchen) fuhr auf den zweiten Rang hinter der Schweizerin Dominique Gisin.

Abfahrts-Olympiasiegerin Lindsay Vonn aus den USA wurde Siebte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel