Die österreichische Skirennläuferin Elisabeth Görgl muss zwei bis drei Wochen pausieren.

Wie eine Untersuchung ergab, erlitt die 29-Jährige bei der Weltcup-Abfahrt am vergangenen Samstag in Lake Louise einen Innenbandanriss im linken Knie. Zunächst waren die Ärzte von einer Zerrung ausgegangen. Eine Operation ist nach Angaben der Mediziner nicht erforderlich.

Görgl hatte am Samstag in der flachen Schlusspassage einen Sturz mit einer akrobatischen Einlage verhindert, danach aber über Schmerzen im Knie geklagt.

Zum Super-G am Sonntag war sie deswegen nicht angetreten. Die zweimalige Olympiadritte von Vancouver hofft auf eine Rückkehr bei den Rennen am 28. und 29. Dezember in Semmering.

Görgl war zuletzt in bestechender Form. In der ersten Abfahrt von Lake Louise war sie am Freitag hinter Maria Riesch und Olympiasiegerin Lindsey Vonn Dritte geworden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel