Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat sich beim Weltcup-Slalom im französischen Val d'Isere eine gute Ausgangsposition für den zweiten Durchgang geschaffen.

Der Partenkirchner liegt vor dem Finale auf der äußerst anspruchsvollen Piste Stade Bellevarde mit einem Rückstand von 0,50 Sekunden auf Rang sieben. Rang eins hat der Italiener Manfred Mölgg inne, auf dem zweiten Platz liegt nur 0,05 Sekunden zurück Silvan Zurbriggen (Schweiz).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel