Die Österreicherin Marlies Schild ist beim Slalom im französischen Courchevel zu ihrem 25. Weltcup-Sieg gefahren. Sie gewann mit einem überragenden zweiten Lauf vor Tanja Poutiainen aus Finnland (0,78 Sekunden zurück) und Tina Maze aus Slowenien (1,98).

Katharina Dürr (Germering) kam als beste Deutsche auf Rang elf, Susanne Riesch (Partenkirchen) und Kathrin Hölzl (Bischofswiesen) folgten auf Platz zwölf und 13. Außerdem sammelten Nina Perner (Karlsruhe) und Fanny Chmelar (Partenkirchen) als 25. und 27. Weltcup-Punkte.

Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch war schon im ersten Durchgang ausgeschieden und verlor die Führung im Slalom-Weltcup an Schild und Poutiainen, die die Wertung gemeinsam anführen. Hinter der Schwedin Maria Pietilae-Holmner ist die Partenkirchnerin nun Vierte.

Im Gesamtweltcup liegt sie weiter drei Punkte hinter Lindsey Vonn aus den USA, die ebenfalls im ersten Lauf ausschied.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel