Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch ist beim Weltcup-Slalom im österreichischen Semmering eine fulminante Aufholjagd von Platz 17 auf Platz zwei gelungen. Die 26-Jährige fuhr im zweiten Durchgang Laufbestzeit und beendete das Rennen 0,32 Sekunden hinter Siegerin Marlies Schild.

Die Österreicherin sicherte sich ihren dritten Saisonsieg und ihren insgesamt 26. Weltcup-Erfolg. Dritte wurde Christina Geiger (0,52 Sekunden zurück), die die Ambitionen des deutschen Slalom-Teams sechs Wochen vor der Heim-WM in Garmisch-Partenkirchen (7. bis 20. Februar) erneut unterstrich.

Pech hatte Susanne Riesch, die als Vierte in den zweiten Durchgang gestartet war. Sie leistete sich im Schlussteil der Strecke einen Fehler und beendete das Rennen auf Platz 15 (2,59). Katharina Dürr löste als Zwölfte (2, 44) das WM-Ticket, Fanny Chmelar wurde 17. (2,69).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel