Der am 11. Dezember abgebrochene Weltcup-Super-G der Frauen in St. Moritz ist nach Cortina d'Ampezzo verlegt worden.

Der Internationale Ski-Verband (FIS) terminierte das Rennen auf den 21. Januar.

In St. Moritz musste der Super-G nach sechs Läuferinnen wegen böiger Winde abgebrochen worden.

Der Wettbewerb am Ersatztermin (17. Dezember) im französischen Val d'Isere fand wegen starker Schneefälle erst gar nicht statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel