Maria Riesch hat beim Weltcup-Slalom in Zagreb erneut einen Platz auf dem Siegertreppchen vor Augen. Die Partenkirchnerin liegt nach dem ersten Lauf, der zweitweise von starkem Nebel beeinträchtigt wurde, auf dem dritten Rang.

Ihr Rückstand auf die in Führung liegende Marlies Schild aus Österreich beträgt 0,76 Sekunden.

Auf Rang zwei im Zwischenklassement schob sich die Italienrin Manuela Mölgg, die mit Startnummer 21 allerdings weitaus bessere Sichtbedingungen vorfand.

Trotz schlechter Sicht erreichte Maria Rieschs Schwester Susanne zunächst Rang sechs, Christina Geiger aus Oberstdorf Rang zwölf. Bereits ausgeschieden ist neben Lindsey Vonn aus den USA auch Fanny Chmelar (Partenkirchen).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel