Maria Riesch bleibt auf Erfolgskurs.

Beim Slalom vor den Toren von Zagreb belegte die Doppel-Olympiasiegerin zum sechsten Mal in diesem Winter den zweiten Rang in einem Weltcup-Rennen.

Erneut musste die 26-jährige Partenkirchnerin am Bärenberg nahe der kroatischen Hauptstadt der Österreicherin Marlies Schild den Vortritt lassen. Rang drei belegte die Finnin Tanja Poutiainen.

Riesch baute nach dem Ausscheiden von Lindsey Vonn ihren Vorsprung im Gesamtweltcup auf 186 Punkte vor der Amerikanerin aus.

Schild fuhr mit einem Vorsprung von 0,75 Sekunden zu ihrem vierten Saisonsieg, zum dritten Mal lag sie dabei vor der zweitplatzierten Maria Riesch. Susanne Riesch schied als Sechstplatzierte nach dem ersten Lauf im Finale aus.

Zweitbeste Deutsche war am Ende Katharina Dürr (Germaring) auf Rang 16, ebenfalls Weltcuppunkte holten Nina Perner (Karlsruhe) als 17., Veronika Staber (Samerberg) als 21. und Barbara Wirth (Lenggries) als 24.

Insgesamt hatten sieben DSV-Läuferinnen das Finale erreicht, dort schied neben Susanne Riesch auch die zunächst Zwölftplatzierte Christina Geiger (Oberstdorf) aus. Fanny Chmelar (Partenkirchen) war bereits im ersten Lauf gescheitert, ebenso Monica Hübner (Garmisch).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel