Auch beim vierten Weltcup-Riesenslalom der Saison steuert der Amerikaner Ted Ligety auf Siegkurs.

Im schweizerischen Adelboden liegt der 26-Jährige, der in dieser Disziplin in dieser Saison noch ungeschlagen ist, nach dem ersten Lauf vor dem Schweizer Carlo Janka (0,36 Sekunden zurück) und Benjamin Raich aus Österreich (0,47) in Führung. Einziger Deutscher im zweiten Durchgang ist Felix Neureuther (Partenkirchen), der im Zwischenklassement auf Rang 28 (2,46) steht.

Fritz Dopfer (Garmisch) konnte das erhoffte WM-Ticket auf dem anspruchsvollen "Chuenisbärgli" nicht lösen und erreichte den 37. Platz (2,94). Stefan Luitz (Bolsterlang) qualifizierte sich als 56. (5,21) ebenso nicht für den zweiten Durchgang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel