Das dritte Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Wengen ist aufgrund schlechter Witterungsbedingungen abgesagt worden. Die Piste solle aufgrund schlechter Prognosen geschont werden, hieß es vom Veranstalter.

Der zweite Trainingslauf am Mittwoch war damit gleichbedeutend mit dem Abschlusstraining. Stephan Keppler (Ebingen) war auf Patz 15 gefahren und lag 1,85 Sekunden hinter dem Schweizer Didier Cuche, dem auf der deutlich verkürzten Strecke am Lauberhorn die Bestzeit gelungen war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel