Der österreichische Ski-Rennläufer Hans Grugger hat nach seinem schweren Trainingssturz auf der Streif in Kitzbühel die Nacht ohne Komplikationen verbracht. Dies teilte der österreichische Ski-Verband (ÖSV) mit.

Grugger liegt mit schweren Kopfverletzungen auf der neurochirurgischen Intensivstation der Universitätsklinik Innsbruck. Dort war er am Donnerstag nach seinem Sturz wegen eines Schädel-Hirn-Traumas notoperiert worden.

Weitere Informationen über den Gesundheitszustand wollen die behandelnden Ärzte auf einer für 10.30 Uhr anberaumten Pressekonferenz in Innsbruck geben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel