Ivica Kostelic fährt weiter in der Form seines Lebens und hat mit dem Super-G auf der Streif in Kitzbühel erstmals ein Speed-Rennen gewonnen.

Bei seinem fünften Sieg in dieser Weltcup-Saison setzte sich der 31 Jahre alte Kroate in einer Zeit von 1:17,33 Minuten vor Georg Streitberger aus Österreich (0,23 Sekunden zurück) und dem Norweger Aksel Lund Svindal (0,28) durch.

Kostelic hat bei seinen letzten acht Starts im Weltcup fünfmal gewonnen und seine Führung im Gesamtweltcup mit seinem insgesamt 16. Sieg ausgebaut. Mit jetzt 826 Punkten liegt er schon 255 Zähler vor dem zweitplatzierten Svindal. In der Disziplinwertung liegt nach vier von sieben Rennen Streitberger vorne.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel