Die amerikanischen Ski-Rennläufer Bode Miller und Ted Ligety verzichten auf einen Start beim Weltcup am Wochenende im französischen Chamonix.

Die Kombinations-Olympiasieger der Winterspiele 2006 (Ligety) und 2010 (Miller) bereiten sich stattdessen in ihrer Heimat auf die WM in Garmisch-Partenkirchen (7. bis 20. Februar) vor.

Miller hatte deshalb bereits auf den Slalom am Dienstag in Schladming verzichtet, wo Ligety Platz 19 belegte. In Chamonix finden eine Abfahrt und eine Super-Kombination statt. An der WM-Generalprobe im österreichischen Hinterstoder (5./6. Februar), wo ein Super-G und ein Riesenslalom gefahren werden, sollen Miller und Ligety wieder teilnehmen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel