Osi Inglin wird neuer Cheftrainer der Schweizer alpinen Skifahrer. Der 42-Jährige tritt die Nachfolge von Martin Rufener an, der zum Jahreswechsel seinen Abschied zum Saisonende angekündigt hatte.

Rufener konnte sich mit dem Schweizer Verband Swiss Ski nicht auf eine Vertragsverlängerung bis zu den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi einigen und wechselt als Geschäftsführer eines Flugunternehmens in die Privatwirtschaft.

Osi Inglin war bis zum Ende der Olympiasaison 2005/06 Chef der Schweizer alpinen Damen und danach als Alpin-Verantwortlicher am Sportgymnasium Davos tätig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel