Für den kanadischen Ski-Rennläufer Manuel Osborne-Paradis ist die Saison schon vor der WM in Garmisch-Partenkirchen (7. bis 20. Februar) vorzeitig beendet.

Osborne-Paradis war am Samstag bei der Abfahrt im französischen Chamonix schwer gestürzt. Er zog sich dabei einen Wadenbeinbruch zu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel