Maria Riesch ist bei der Generalprobe im ersten Lauf ausgeschieden - als Gold-Favoritin fährt nach dem letzten Weltcup-Slalom vor den alpinen Ski-Weltmeisterschaften nun Marlies Schild nach Garmisch-Partenkirchen.

Am Großen Arber bei Zwiesel gewann die Österreicherin zum fünften Mal in diesem Winter einen Torlauf. Nach einem furiosen zweiten Lauf siegte die 29-Jährige vor Veronika Zuzulova aus der Slowakei (0,68 Sekunden zurück) und Tanja Poutiainen aus Finnland (1,78).

Beste Deutsche war Katharina Dürr auf Rang 10. Nina Perner erfüllte mit Rang 14 als siebte deutsche Slalom-Läuferin die WM-Norm. Neben der automatisch qualifizierten Titelverteidigerin Maria Riesch sind allerdings nur vier Läuferinnen in Garmisch startberechtigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel