Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg hat einen Tag vor dem ersten Rennen der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen ihre Teilnahme am sogenannten "Hangbefahren" für den Super-G absagen müssen.

Die 21-Jährige, die am Sonntag den Riesenslalom am Großen Arber in Zwiesel gewonnen hatte, blieb mit leichtem Fieber im Hotel.

Ob ihr Einsatz im Super-G am Dienstag (11.00 Uhr) gefährdet ist, war zunächst unklar.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel