Die kränkelnde Maria Riesch kann bei der Ski-WM in der Super-Kombi am Freitag und der Abfahrt am Sonntag starten - glaubt man den Angaben von DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier.

"Nein, deswegen haben wir Sie ja gestern aus dem Starthäuschen geschickt, damit Sie einen Tag mehr Regeneration hat", sagte Maier in Garmisch-Partenkirchen gegenüber SPORT1 auf die Frage, ob der Start gefährdet sei.

Er betonte allerdings, "dass es keinen Start um jeden Preis geben werde." Es gehe "als allererstes um den Menschen Maria Riesch". Maier vertraut aber darauf, "dass unsere Internisten sie hinbekommen".

Um 14.30 Uhr gibt der Deutsche Skiverband eine Pressekonferenz und wird sich zum Gesundheitszustand von Maria Riesch äußern.

Riesch litt unter Fieber, klagt über Erkältungssymptome wie Halsweh und konnte an den Trainingseinheiten für die Abfahrt nicht in vollem Umfang teilnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel