Die gesundheitlich angeschlagene Abfahrts-Olympiasiegerin Lindsey Vonn wird bei der Super-Kombination bei der WM am Freitag antreten.

Die Medaillenkandidatin aus den USA nahm am Donnerstag am zweiten Abfahrtstraining teil und erwarb so das Startrecht - in den Kampf um Edelmetall wird sie gleichwohl aller Voraussicht nach nicht eingreifen.

"Ich fahre die Kombi-Abfahrt als Training für die Spezialabfahrt am Sonntag. Aber den Slalom lasse ich zu 80, 90 Prozent aus", sagte sie.

Vonn absolvierte die Übungsfahrt im Stile eines ambitionierten Touristen - mit dicker Skihose, Anorak und Kapuze über dem Helm. Da überraschte es wenig, dass sie 11,90 Sekunden hinter der Bestzeit der Junioren-Weltmeisterin Lotte Smiseth Sejersted (Norwegen) lag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel