Maria Riesch hat im Kampf um eine zweite Medaille bei der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen nur noch Außenseiterchancen.

Für die angeschlagene Riesch reichte es in der Abfahrt der Super-Kombination mit genau zwei Sekunden Rückstand auf die führende Elisabeth Görgl (Österreich) nur zu Rang 15.

Im abschließenden Slalom (ab 13.45 Uhr im LIVE-TICKER) will sie dennoch angreifen. "Ich habe das jetzt geplant, auch wenn meine Chancen sicher nicht die besten sind. Vor mir liegen schon einige, die auch Slalom fahren können, aber wer weiß", sagte Riesch nach der Abfahrt.

Zweite nach dem ersten Durchgang ist die Schweizerin Dominique Gisin, Dritte die Schwedin Anja Pärson.

Rieschs Freundin und größte Konkurrentin im Gesamtweltcup Lindsey Vonn zeigte eine Sicherheitsfahrt und landete mit 1,6 Sekunden Rückstand auf Rang zwölf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel