Der slowenische Skiverband wird möglicherweise Protest gegen die Zeitmessung von Tina Maze im Super-G einlegen. Maze war mit 1:25,06 Minuten Elfte geworden.

"Wir werden eine Videoanalyse machen. Wir haben bereits eine Beschwerde eingelegt", verkündete der Sprecher des slowenischen Skiverbandes, Tomi Trbovc. Der Zeitunterschied soll angeblich eine halbe Sekunde oder mehr betragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel