Riesenslalom-Weltmeisterin Kathrin Hölzl wird am Donnerstag bei der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen ihren Titel verteidigen.

Die 26-Jährige gab am Mittwoch endgültig Grünes Licht für ihren Start. "Es ist so weit ganz okay. Bei einer Heim-WM will man ja unbedingt dabei sein, deshalb muss man ein bisschen auf die Zähne beißen", sagte die Weltmeisterin von 2009 nach dem Training am Mittwochmorgen auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen.

Hölzl hatte wochenlang über Muskel-und Rückenprobleme geklagt und deshalb zuletzt eine dreiwöchige Pause einlegen müssen. Inzwischen wurde die Ursache für ihre Schmerzen, ein sogenannter Rheumafaktor, gefunden. Am Montag stand Hölzl erstmals wieder auf Skiern.

Der Deutsche Skiverband (DSV) kann damit in seiner Paradedisziplin sein stärkstes Aufgebot ins Feld schicken. Auch die beiden Olympiasiegerinnen Maria Riesch und Viktoria Rebensburg sind nach einem grippalen Infekt wieder einsatzfähig.

Um für den Riesenslalom am Donnerstag fit zu sein, verzichteten Riesch, Rebensburg und Hölzl auf die Teilnahme am Team-Wettbewerb am Mittwoch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel