Frankreich hat zum ersten Mal den Team-Event bei einer alpinen Ski-WM gewonnen.

Tessa Worley, Anemone Marmottan, Cyprien Richard und Thomas Fanara setzten sich in den vier Duellen im Finale von Garmisch-Partenkirchen gegen Topfavorit Österreich durch.

Nach dem 2:2 im direkten Vergleich entschied die Addition der besten Frauen- mit der besten Männer-Zeit das Rennen für Frankreich, das im Viertelfinale die deutsche Mannschaft ausgeschaltet hatte.

Bronze ging an Schweden, das sich im kleinen Finale locker 4:0 gegen Italien durchsetzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel