Ted Ligety aus den USA hat bei der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen die Goldmedaille im Riesenslalom gewonnen.

Der Olympiasieger in der Kombination von 2006 hatte nach dem ersten Lauf noch Rang vier belegt, am Ende gewann er mit 0,08 Sekunden Vorsprung vor Mannschaftsweltmeister Cyprien Richard aus Frankreich.

Philipp Schörghofer aus Österreich belegte 0,43 Sekunden hinter Ligety die Bronzemedaille.

Eine bemerkenswerte Leistung bot Fritz Dopfer (Garmisch). Er erreichte Rang 15 und damit das beste Riesenslalom-Resultat seiner Karriere.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel