Titelverteidigerin Maria Riesch hat sich bei der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen die Chance auf ihre dritte Medaille erhalten.

Die 26 Jahre alte Lokalmatadorin liegt nach dem ersten Durchgang des Slaloms als Fünftplatzierte in Lauerstellung.

Riesch hat mit 53,49 Sekunden aber 0,8 Sekunden Rückstand auf Marlies Schild aus Österreich (52,69). Schild führt vor der Finnin Tanja Poutiainen (52,90) und Kathrin Zettel (53,30).

Die restlichen DSV-Starterinnen konnten sich im ersten Lauf nicht wie erhofft im Vorderfeld platzieren.

Susanne Riesch wies mit 54,88 Sekunden ebenso wie Fanny Chmelar (55,07), Christina Geiger (56,40) und Katharina Dürr (56,68) einen deutlichen Rückstand auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel