Maria Riesch hat zum Abschluss der Frauen-Wettbewerbe bei der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen eine Medaille verpasst.

Beim Slalom fehlten der Titelverteidigerin auf Rang vier 0,79 Sekunden zu Bronze. Neue Weltmeisterin wurde Marlies Schild aus Österreich, die zum ersten Mal in ihrer Karriere eine Goldmedaille gewann.

Mit 0,27 Sekunden Rückstand belegte Schilds Mannschaftskollegin Kathrin Zettel Rang zwei, Bronze gewann Maria Pietilä-Holmner aus Schweden (0,65 Sekunden zurück). Susanne Riesch schied im zweiten Lauf aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel