Die Genesung des schwer verunglückten österreichischen Ski-Rennläufers Hans Grugger schreitet weiter voran. Wie der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) am Montag bekannt gab, hat der 29-Jährige aufgrund seiner guten körperlichen Verfassung bereits am vergangenen Freitag die Intensivstation der Universitäts-Klinik in Innsbruck verlassen.

Grugger wurde zur weiteren Rehabilitation in das Landeskrankenhaus von Hochzirl westlich von Innsbruck verlegt.

"Wir freuen uns sehr über die gesundheitlichen Fortschritte von Herrn Grugger. Er hat sich rasch von der Operation vergangene Woche erholt, bisher sind keine Komplikationen aufgetreten, weshalb er auch früher als geplant in die Reha-Einrichtung verlegt werden konnte", sagte Professor Claudius Thome, Chef der Neurochirurgie der Uni-Klinik Innsbruck.

Am vergangenen Dienstag war Grugger der Teil der Schädeldecke wieder eingesetzt worden, den die Mediziner nach dem Unfall in Kitzbühel zur Druckminderung entfernt hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel