Der Zweikampf zwischen Maria Riesch und Lindsey Vonn um den Gesamtweltcup der alpinen Ski-Rennläuferinnen bleibt spannend.

Einen Tag nach dem fünften Saisonsieg der deutschen Doppel-Olympiasiegerin bei der Super-Kombination im schwedischen Are konterte die Amerikanerin bei der Abfahrt mit ihrem siebten Saisonsieg.

Auf der WM-Strecke von 2007 lag die Abfahrts-Olympiasiegerin 0,13 Sekunden vor Riesenslalom-Weltmeisterin Tina Maze aus Slowenien und 0,21 Sekunden vor Riesch.

Den Rückstand auf Maria Riesch im Gesamtweltcup verkürzte Lindsey Vonn dadurch um 40 auf 176 Punkte. Im Abfahrtsweltcup führt die Titelverteidigerin bei zwei noch ausstehenden Rennen in dieser Disziplin mit 103 Punkten vor ihrer deutschen Rivalin.

Neben Maria Riesch zeigte auch Viktoria Rebensburg aus Kreuth eine hervorragende Leistung. Die Riesenslalom-Olympiasiegerin belegte mit 1,18 Sekunden Rückstand auf Vonn Rang sechs und erzielte damit knapp ein Jahr nach einem fünften Rang in Crans Montana das zweitbeste Abfahrtsresultat ihrer Karriere. Isabelle Stiepel aus Mittenwald kam nicht ins Ziel.

Überschattet wurde das Rennen von einem schweren Sturz, kurz bevor Riesch und Vonn auf die Strecke gingen: Die Schweizerin Nadja Kamer kam an einer eng gesetzten Passage mit der Skispitze ins Fangnetz und kam zu Fall.

Die 24-Jährige blieb einige Minuten reglos liegen, bevor sie abtransportiert wurde. Laut ersten Informationen des Schweizer Damentrainers Mauro Pini gegenüber dem Schweizer Fernsehen geht es Kamer den Umständen entsprechend gut. Die Schweizerin habe sich keine schweren Verletzungen zugezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel