Maria Riesch hat die kleine Kristallkugel der Saisonbesten in der Super-Kombination verpasst.

Die Doppel-Olympiasiegerin von Vancouver wurde beim Weltcup-Rennen im italienischen Tarvisio nach Abfahrt und Slalom nur Dritte. Ihre schärfste Konkurrentin und Freundin Lindsey Vonn aus den USA verteidigte ihren Disziplin-Sieg aus dem Vorjahr durch ihren zweiten Platz hinter der Slowenin Tina Maze.

Maze zog durch ihren Sieg noch an Riesch vorbei und wurde Zweite in der Gesamtwertung.

Nach der Abfahrt hatte Vonn noch mit 0,42 Sekunden vor der 22-jährigen Partenkirchenerin geführt, Riesch galt aber als bessere Slalomfahrerin.

Im zweiten Lauf fuhr Riesch jedoch zu sehr auf Linie und kam mit 0,55 Sekunden Rückstand auf die Tagessiegerin Maze ins Ziel. Vonn lag am Ende 0,18 Sekunden hinter der Slowenin und sicherte sich mit 220 Punkten vor Maze (212) und Riesch (205) die Disziplin-Kristallkugel.

Die 20-jährige Isabelle Stiepel (Mittenwald) zeigte in Tarvisio eine starke Leistung und feierte mit dem 13. Platz ihre beste Saisonplatzierung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel