Maria Riesch hat im Kampf um den Gesamtweltcup der alpinen Ski-Rennläufer erneut von ihrem Vorsprung auf Lindsey Vonn eingebüßt.

Beim Super-G zum Abschluss der drei Rennen im italienischen Tarvisio belegte die Partenkirchnerin Rang drei, den Sieg holte sich bereits zum achten Mal in diesem Winter ihre Konkurrentin aus den USA. Riesch hatte einen Rückstand von 0, 50 Sekunden. Rang zwei belegte Vonns Mannschaftskollegin Julia Mancuso (0,35 Sekunden zurück).

Lindsey Vonn gewann nach der Super-Kombination und der Abfahrt auch vorzeitig die Diziplin-Wertung im Super-G. Im Gesamtweltcup verkürzte sie den Rückstand auf Maria Riesch innerhalb von drei Tagen von 196 auf 96 Punkte. Bis zum Saisonende stehen noch sechs Rennen aus.

Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg belegte Rang acht und egalisierte damit ihr bestes Resultat in einem Super-G.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel