Super-Kombinations-Olympiasieger Bode Miller aus den USA hat zum dritten Mal in Folge die alpine Ski-Saison vorzeitig beendet.

Der amerikanische Verband teilte als Begründung mit, dass der 33-Jährige mehr Zeit mit seiner kleinen Tochter verbringen wolle.

Der viermalige Weltmeister war bei der WM in Garmisch-Partenkirchen ohne Medaille geblieben. Danach hatte Miller schon auf die Weltcups in Bansko/Bulgarien und Kranjska Gora/Slowenien verzichtet. Ob er seine Karriere fortsetzen wird, ist derzeit offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel