Maria Riesch hat im Kampf um den Gesamtweltcup einen weiteren Rückschlag erlitten.

Die Partenkirchnerin schied beim Weltcup-Slalom im tschechischen Spindlermühle im zweiten Durchgang aus und geht nur noch mit einem Vorsprung von 23 Punkten auf Lindsey Vonn aus den USA in das Finale ab kommenden Mittwoch im schweizerischen Lenzerheide.

Dort werden noch je eine Abfahrt, ein Super-G, ein Riesenslalom und ein Slalom ausgetragen.

Die kleine Kugel im Slalom-Weltcup hat Titelverteidigerin Maria Riesch bereits verloren. Mit ihrem Sieg im vorletzten Slalom der Saison sicherte sich Weltmeisterin Marlies Schild aus Österreich auch vorzeitig Platz eins in der Disziplinwertung.

Schild gewann das Rennen in Spindlermühle vor ihrer Mannschaftskollegin Kathrin Zettel (0,93 Sekunden zurück) und Tina Maze aus Slowenien (1,16).

Beste Deutsche war Susanne Riesch auf Rang acht, Weltcuppunkte holten außerdem Katharina Dürr (13.), Christina Geiger (14.), Fanny Chmelar (21.) Lena Dürr (23.) und Nina Perner (29.).

Für das Weltcup-Finale der 25 Punktbesten der laufenden Saison sind im Slalom neben Maria und Susanne Riesch auch Katharina Dürr, Chmelar und Geiger qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel