Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch hat im Slalom beim alpinen Weltcupfinale in Lenzerheide/Schweiz den vierten Platz belegt. Die Partenkirchnerin übernahm damit wieder die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung von ihrer US-Rivalin Lindsey Vonn.

Riesch fiel nach Platz zwei im ersten Durchgang im zweiten Lauf noch zurück und lag am Ende 66 Hundertstelsekunden hinter der siegreichen Tina Maze zurück. Die Slowenin verwies die Österreicherin Marlies Schild, die schon vorher den Disziplin-Weltcup für sich entschieden hatte, um fünf Hundertstel auf Platz zwei.

Im abschließenden Riesenslalom am Samstag kommt es damit zu einem Showdown zwischen Maria Riesch und Lindsey Vonn. Riesch geht bei 1728 Punkten mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur drei Punkten vor Vonn ins Rennen. Für Maria Riesch wäre es der erste Gewinn der Großen Kristallkugel.

Slalom-Siebte in Lenzerheide wurde die Oberstdorferin Christina Geiger, Platz zehn belegte Susanne Riesch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel